Entlastung für meinen Rücken

Da ich ja immer noch mit den Folgen meines Treppensturzes zu kämpfen habe, kommt es jetzt besonders drauf an, das ich meinen Rücken schone.
Die Schmerzen werden irgendwie nicht weniger, und die Spritzen helfen nur kurzzeitig.
Die körperliche Belastung mit Emma habe ich aber weiterhin, denn ich muß sie ja trotz der Schmerzen den ganzen Tag durch die Gegend tragen.

Um das ganze etwas erträglicher für mich zu machen haben wir uns nun einen Easy Rider zugelegt.

Easy Rider

Der Easy Rider ist ein Tragegurt der von Ärzten und Therapeuten empfohlen wird, denn er ist die Lösung gegen Rückenschmerzen, Schulter- und Armprobleme.

Easy Rider

Wenn man ein Kind normal auf dem Arm trägt ist die Wirbelsäule leicht gebogen.
Das führt zu Fehlhaltungen und Verspannungen.

Wirbelsäule

In meinem Fall führt das sogar zu Langzeitschäden, da ich Emma ja nun schon über 4 Jahre täglich mehrere Stunden trage. Meine Wirbelsäule ist die reinste Katastrophe.
Durch den Easy Rider wird das Gewicht des Kindes so auf der Hüfte verteilt, das die Wirbelsäule entlastet wird.
Man kann den Easy Rider sowohl rechts als auch links tragen.

Easy Rider 2

Das Sitzpolster kann man entfernen, und somit ist der Tragegurt auch bei 30 Grad waschbar.
Für etwas kräftigere Menschen wie mich gibt es einen Zusatzgurt der zur Verlängerung dient.

Easy Rider1

Ich war ja zu Anfang wirklich skeptisch ob dieser Tragegurt das richtige für Emma ist.
Immerhin ist sie schon sehr groß und wiegt knapp 18kg. Auf der Verpackung steht er wäre bis 17kg nutzbar.
Ich habe mich dann einfach mal mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt und nachgefragt ob der Easy Rider für uns noch Sinn macht. Dort wurde mir versichert das ich Emma ohne Bedenken noch einige Zeit damit tragen könnte.

Wir haben das ganze dann mal ausprobiert und ich kann euch sagen, es ist eine Wohltat Emma so zu tragen.

Easy Rider3

Sie sitzt perfekt auf der Sitzfläche und ich kann sie ohne Probleme mit nur einem Arm festhalten.
Sie wackelt und zappelt nicht herum. Und sie kann sich auch nicht auf einmal nach hinten fallen lassen, wie sie das sonst immer gemacht hat.
Der Sitz ist nämlich so konzipiert, dass das Kind leicht gegen den Oberkörper fällt.

Easy Rider

Ich bin ja körperlich recht gut gebaut und habe viel Kraft. Aber auch Personen die schmaler und zierlicher sind wie ich schaffen es ohne Probleme Emma über einen längeren Zeitraum zu tragen.

Easy Rider1

Ich kann den Easy Rider allen Mamas mit guten Gewissen empfehlen.
Der Tragegurt kostet um die 50€.
Diese Investition rentiert sich auf alle Fälle und euer Rücken wird es euch danken.

2 Gedanken zu “Entlastung für meinen Rücken

  1. Der EasyRider ist eine lang gesuchte Erfindung – schließlich musste man bisher immer die Hüfte “rausstellen”, damit der Zwerg halbwegs zu tragen war, aber mit dem Gurt bleibt alles gerade und dort, wo es sein soll! =)

    Ich werde mir den EasyRider auf alle Fälle merken, wer weiß, wann ich ihn brauchen werde! =P

  2. Ich hab auch immer Rücken und Nacken. Echt übel. Ich habe Zwillinge und da hat man eigentlich immer ein Kind auf dem Arm. Der Easy Rider macht einen guten Eindruck und ich werde mich mal näher schlau machen, was andere von der Tragehilfe halten. Wenn sie wirklich entlastet, hab ich vielleicht auch mal weniger Nacken und Rückenbeschwerden. Viele Grüße, Sandra

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>