Star müßte man sein, …..

dann wäre das Leben in manchen Dingen viel einfacher wie das beim normalen Volk.
Vielleicht würde es auch schon reichen wenn man einfach nur sehr reich wäre, denn dann könnte man sich auch so manches leisten was einem das Leben etwas verschönert.
Vor ein paar Tagen habe ich im Fernseher einen Bericht gesehen in dem es um die Models ging, die bei der Victoria Secret Show in knapper Unterwäsche über den Laufsteg laufen. Eine menge hübscher Mädchen mit super Figuren.
Jahrelang war ja auch Heidi Klum einer von diesen Engeln.
Mittlerweile ist sie wohl schon zu alt dafür und deshalb wurde sie durch jüngeren Models ersetzt.
Auch dieses Jahr lief wieder ein Model mit was erst 6 Wochen vor dieser Show ein Baby entbunden hat.
Sie war natürlich rank und schlank und vom übrig gebliebenen Babybauch war nichts mehr zu sehen.
Wenn ich so etwas sehe denke ich im ersten Moment immer: boah wie ungerecht das Leben doch sein kann.
Mein zweiter Gedanke war dann, das die Gute sich bestimmt nach dem Kaiserschnitt alles unnötige gleich hat absaugen lassen und den Rest straffen lies.
Kaum hatte ich diesen Verdacht in Erwägung gezogen wurde natürlich sofort in dem Interview erwähnt das der Zustand ihrer Figur nur durch hartes Training und einer Diät zu Stande gekommen ist.
Und zwar ein täglich mehrstündiges Training mit einem Programm von einem Personal Trainer.
Na der spaß wird nicht ganz günstig sein, aber dafür halt sehr effektiv.
Und dann muß man ja auch noch eine Nanny einstellen, denn irgend jemand muß ja auf das neugeborene Baby aufpassen, während  trainiert wird.

Ich kämpfe ja nach 4 Jahren immer noch mit den Pfunden die ich mir in der Schwangerschaft angefuttert hatte.
Von meiner fehlenden Kondition gar nicht erst zu sprechen.
Nach 15 Minuten tanzen bin total aus der Puste und schwitze wie sonst was.

Ich kann mir aber auch weder die Nanny noch den Personal Trainer leisten.
Auch fehlt mir die Zeit mehrmals am Tag Sport zu machen.
Deshalb sollte ich mich vielleicht einfach damit abfinden das es so ist wie es ist.
Denn schließlich werde ich weder ein Star werden noch in absehbarer Zeit zum Reichtum gelangen.

Ein Gedanke zu “Star müßte man sein, …..

  1. hallo, du sprichst mir aus der Seele. Ich frage mich auch immer, wie machen die das nur…. denke Kaiserschnitt mit anschießender Straffung. Anders kann ich mir das nicht erklären. Ich selbst kämpfe nach 3 Geburten heute noch nach 5 Jahren ( Letzte) mit den Pfunden.
    lg Tina-Maria

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>