Glück und Leid liegen manchmal nah beieinander

Ich denke die Überschrift meines Beitrages hat es diesemal genau auf den Punkt gebracht.
Es gibt Situationen im Leben da ist man in dem einem Moment total happy, und nur wenig später erlebt man das krasse Gegenteil von Glücklich sein.
Und genau das mußte meine kleine Emma letzte Woche erleben.
Und zwar fing alles damit an, das wir ein ganz tolles Dreirad von idealo zum testen erhalten haben.
So ein ähnliches Modell gibt es bei uns im Kindergarten und Emma ist immer ganz glücklich wenn sie darauf durch den Hof geschoben wird.
Ihr könnt euch vorstellen das die Freude riesig war, als das Dreirad endlich bei uns ankam und mein Mann es zusammengebaut hatte.
Deshalb möchte ich mich nun noch mal recht herzlich bei idealo bedanken.

idealo ist Deutschlands großer Preisvergleich mit 65,6 Millionen Angeboten von mehr als 24.900 Online-Shops

Bei Idealo gibt man einfach seinen Wunschartikel in die Suche ein, und bekommt dann eine Liste angezeigt mit den passenden Angeboten von den verschiedenen Händlern.
Darin werden wichtigen Details wie Anbieter, Verfügbarkeit und der Preis angezeigt.
Das günstigste Angebot steht immer ganz oben.
Unser Dreirad gab es bei mytoys am günstigsten und deshalb kam dann auch von diesem Anbieter.

Und das ist das gute Stück.

Ja wie Emma das Dreirad sah konnte man richtig das funkeln in ihren Augen sehen.
Sie war so froh darüber endlich ein eigenes zu haben.

Diesem Modell hat einige Besonderheiten, welche ich euch kurz erläutern möchte.
Es gibt z.B eine Umrandung (abnehmbar), welche verhindert das die ganz kleinen Kinder vom Dreirad fallen.
Emma muß diese auch noch nutzen, da sie noch zu viel rumzappelt, wenn sie auf dem Dreirad sitzt.

Dann hat man die Möglichkeit die Pedale in einen Leerlauf zu stellen, wenn das Kind noch nicht die Pedale treten kann, oder will. Dafür muß mn nur am Vorderrad die rote Scheibe betätigen.

Desweiteren kann man den Lenker feststellen, wenn die kleinen noch nicht selbst lenken können.
Dafür klappt man das gelbe teil nach unten und stellt das ganze so fest. Bei größeren Kinder klappt man es nach oben und es kann gelenkt werden.

Hinten am Dreirad ist eine Schubstange mit bunter Tasche für Kleinigkeiten.
Die Stange ist für uns sehr wichtig, da Emma ja noch nicht alleine fahren kann.

Ihr seht, dieses Modell ist eigentlich perfekt für uns.
Deshalb machten wir uns auch gleich letzte Woche auf den Weg um das Dreirad zu testen.
Doch weit sind wir nicht gekommen.
Als wir über ein Stück Kopfsteinpflaster gefahren sind fing Emma plötzlich fürchterlich an zu schreien.
Ich hatte ja von hinten geschoben und wußte erst gar nicht wieso sie so schreit.
Ich habe sie gleich auf den Arm genommen aber sie hörte mit dem schreien einfach nicht mehr auf.
Ich habe sie dann nach Hause getragen und habe gehofft das sie bald mit dem weinen aufhört.
Das hat sie leider nicht getan.
Also sind wir am nächsten Tag ins Krankenhaus.
Dort hat man uns nach einem Ultraschall an der Hüfte erst noch mal nach Hause geschickt.
Ihr Bein, bzw. den Fußwollte man nicht röntgen da er nicht dick war.
Da aber nach dem Wochenende immer noch keine Besserung in Sicht war, sind wir wieder zu Kinderarzt.
Der hat uns dann noch mal ins Krankenhaus geschickt und das ist das Ergebnis.

Wer meine Emma kennt weiß das sie sich von so etwas nicht beirren lässt, und deshalb hat sie sich ganz tapfer für ein Foto noch mal aufs Dreirad gesetzt.

Fahren kann sie allerdings erst wieder wenn der Gips ab ist und es ihrem Fuß noch mal besser geht. Aber dann starten wir noch mal richtig durch. Das Dreirad ist wunderbar und war natürlich nicht schuld an dem kleinen Unfall.
So ist das aber manchmal im Leben, erst ist man glücklich, und dann kommt der Schmerz……….

18 Gedanken zu “Glück und Leid liegen manchmal nah beieinander

  1. Gute, schnelle und komplikationslose Besserung an Deine kleine Maus. So ein Mistkram. Schön, das ihr die Lust am Dreirad offenbar nicht vergangen ist.

    Liebe Grüße

  2. Ach herje, die arme Süsse. Aber sie ist ja eine tapfere Maus und ich hoffe, das schnell alles verheilt und sie doch noch in den Genuss das Dreirades kommt und unfallfrei dann fahren kann. LG und dicken Knuddler an Emmachen. LG Maui

  3. Vielleicht gibt es ja noch ein Zubehörteil, mit dem man die Füße auf der Pedale fixieren kann? Wir hatten genau dieses Problem mit Jasmins Dreirad auch: sie ist mit dem Fuß von der Pedale gerutscht und er schliff dann auf dem Boden. Beim Schieben merkt man das ja vielleicht nicht gleich und so knickt irgendwann der Fuß weg. Gute Besserung an Emma.

  4. Gute Besserung für Emma, sie ist wirklich tapfer. Das Dreirad sieht sehr farbenfroh aus und die vielen Extras finde ich sehr praktisch, Schade das der Test so unglücklich verlaufen ist.
    Ich wünsch euch ein schönes Pfingstfest.
    herzliche Grüße zahnfeee

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>