Appenzeller Tallerschwingen App

Kennt von euch einer die Tradition des Talerschwingens?
Die gibt es schon seit dem 19 Jahrhundert.
Hier werden in 3 aufeinander abgestimmten Becken mit einer leichten Wiegebewegung ein Taler auf der Schmalkante zum laufen gebracht.
Als erstes kommt der Taler in da kleine Becken mit dem hohen Klang, dann ins mittlere Becken und zum Schluss ins große Becken.
Da das ganze so viel spaß bereitet, kam Appenzeller auf die Idee das ganze als App fürs iPhone oder das iPad zu machen.

Und diese App möchte ich euch heute mal vorstellen.
Diese App heißt Appenzeller Tallerschwingen App und es geht darum, eine Münze in einer Schale kreisen zu lassen.
Das ganze ist gar nicht so einfach, macht aber eine menge spaß.

Man hat 3 Taler zur Verfügung.
Man zieht mit dem Finger den 1 Taler in die Schüssel und bringt ihn zum rollen.
Dann kreist man das iPad, damit der Taler immer weiter rollt.
Dabei sollte man immer versuchen in den weissen Kreissegmenten zu bleiben.
Schafft man das möglichst lange, gibt es eine hohe Punktzahl.
Das ganze macht man dann mit allen 3 Talern.
Wenn man zu den ganz guten gehört, kann man einen Award gewinnen.

Wie ihr sehen könnt, habe ich mit der ersten Münze schon 479 Punkte geholt.
Das ist aber gar nicht so einfach, denn meisten rollen die Münzen entweder gleich runter, oder über den Rand hinaus.

Die App ist kostenlos und im App-Store zu finden.
Probiert es doch auch mal, das ganze ist ein schöner Zeitvertreib.

Appenzeller war so freundlich mir als dank für den App-Test  etwas Käse  zu schicken. Dafür möchte ich mich noch mal recht herzlich bedanken.

Mein Mann liebt Käse über alles und er ist ganz begeistert vom Appenzeller.
Am beste hat ihm die Sorte “classic” geschmeckt.
Diese Käsesorte ist vollmundig und intensiv im Geschmack.

Ein Gedanke zu “Appenzeller Tallerschwingen App

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>