Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure – sinnvoll?

Ob als Gel, Creme oder mit der Spritze – Hyaluronsäure hat den Ruf als Faltenkiller und als Anti-Aging-Mittel schlechthin zu wirken. Zu Recht – allerdings mit unterschiedlichen Ergebnissen bei der Wirksamkeit.

Hyaluron-Injektionen

Als besonders effektiv und nachhaltig hat sich eine Injektion mit Hyaluronsäure erwiesen. Die Substanz, die früher aus Hahnenkämmen gewonnen wurde, wird heute synthetisch aus Enzymen hergestellt. Wird die Säure in die Haut gespritzt, baut sich dort das Volumen der Zuckerverbindungen wieder auf (Hyaluronsäure besteht aus Zuckerketten). Die Säure füllt ganz gezielt Falten aus – beispielsweise auf der Stirn oder den Wangen. Dies kann durch eine sanfte Massage während der Behandlung noch unterstützt werden. Auch zeigt die Anwendung mit der Nadel positive Effekte bei sogenannten Nasolabilfalten (Nase – Mundwinkelfalten) oder bei kleinen Fältchen über der Oberlippe.
Der Vorteil bei der Behandlung mit der Spritze ist, dass die Wirkung sofort sichtbar wird – die Falten verschwinden wie durch Zauberhand. Allerdings kann die Wirkungsdauer kann sehr unterschiedlich. Bei manchen Personen hält der Effekt nur drei Monate an, bei anderen kann er ein Jahr oder länger andauern, denn die Hyaluronsäure wird im Laufe der Zeit langsam wieder abgebaut.
Außerdem hat Schönheit seinen Preis. Diese können zwischen 100,- bis 1.500,- Euro pro Sitzung schwanken. Vor einer Behandlung sollte man sich jedoch gründlich über die Erfahrungen und Preise mit und über die Behandler erkundigen und vergleichen.

Andere Anwendungsformen von Hyaluronsäure

Aber nicht nur durch Injektionen ist die Hyaluronsäure wirksam. Auch als Creme, Emulsion oder als Gel kann die Säure müde Haut gesünder und vitaler aussehen lassen – allerdings nur, wenn die Wirkstoffkonzentration hoch genug ist. Über die Menge des Wirkstoffes können z.B. Dermatologen oder KosmetikerInnen Auskunft geben.
Da die Moleküle der Säure dazu in der Lage sind Feuchtigkeit zu speichern, lässt sich dieser Effekt auf der Haut erklären. Das Ergebnis ist jedoch nicht so ausgeprägt wie nach einer Injektion, da die Hyaluronsäure nicht so tief eindringen kann. Deshalb kann es auch mehrere Wochen dauern bis eine sichtbare Wirkung auftritt.

Weitere Infos zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure finden Sie unter http://hyaluronsaeure.org/

5 Gedanken zu “Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure – sinnvoll?

  1. Wirklich informativer Bericht, allerdings glaube ich nicht, dass es das Richtige für mich ist. Vielleicht liegt es an meinem Alter, dass ich das alles noch recht nüchtern betrachte… Altern gehört zum Leben dazu und man kann mit 50 nicht wie mit 25 aussehen und sollte es auch nicht versuchen. Natürlich Schönheit kommt doch ohnehin von innen!

  2. Die Hyaluronsäure ist wirklich ein wahres Wundermittel in der Faltenbehandlung. Mit zunehmendem Alter erschlafft die Haut und die ersten Falten werden sichtbar, das ist ganz normal. Für alle die diesem Prozess entgegenwirken möchten, empfiehlt sich der Einsatz von Hyaluronsäure, ob als Injektion, Creme oder Gel. Der Bericht beschreibt die unterschiedlichen Vor- und Nachteile sehr gut.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>