>Badebomben von unserAller

>Meine selbstgebastelten Badebomben sind nun nach 1 Woche endlich durch getrocknet.
Da für das Projekt ja auch noch nach einer passenden Verpackung gesucht wird, habe ich meine als Bonbons verpackt.

Gestern Abend war es dann endlich so weit, die erste Badebombe mußte ihr Leben lassen.
Mein Sohn hat sich zur Verfügung gestellt, und ist direkt in die Wanne gehüpft. Ich habe natürlich vorher einen Badezusatz ins Wasser gemacht, damit das Wasser gefärbt ist, und man meinen Sohn jetzt nicht komplett nackt sieht.

Als er die Badebombe ins Wasser gelassen hat, fing sie sofort an zu sprudeln, und das Wasser weiter zu färben. Ich gebe zu, wäre das Wasser klar gewesen, hätte man es wohl besser gesehen.

Ich hatte ja recht große Badebomben gebaut, und diese hat wirklich fast 30 min. gebraucht, bis sie komplett aufgelöst war. Etwas störend fand ich die Lebensmittelfarbe, denn die Hand meines Sohnes ist jetzt immer noch gelb und grün gefärbt. Selbst mit Seife haben wir die Farbe nicht wieder ab bekommen.
Ich hatte wohl auch einen Spritzer Olivenöl zu viel drin. Ist zwar gut für Haut, aber ich fand es im Badewasser doch etwas unangenehm.

Die 2 Badebombe werde ich in eine Badewanne mit klarem Wasser einlassen (ohne Kind), damit man den Effekt besser sehen kann.

9 Gedanken zu “>Badebomben von unserAller

  1. >Das sieht aber sehr interessant aus! Nur doof, dass die Farbe so hartnäckig ist.
    Meine kleinen Brüder würden sich wohl nie im Leben als Tester zur Verfügung stellen ;)

  2. >Das ist ja toll! Ich bin ganz begeistert.. und würde gern mehr darüber erfahren..werde gleich mal schauen, wie man die Badebomben selber kreiert….ich bin ja auch so ein Bade-Fan :-) Liebe Grüße, Jana

  3. >Na, wo bleibt denn da die Freude am lebenden Objekt, wenn kein kleiner Testsohn in der Wanne sitzt?
    Wer flutscht nicht als kleine Ölsardine aus dem Wasser, gefärbt in der Farbe von Spongebob? ;)

  4. >Ist ja cool, dass dein Sohn beim Test mitgemacht hat =D Sieht ja an sich ganz gut aus =) Das nächste mal kommt etway weniger Lebensmittelfarbe rein und alles ist super ;) Auf jeden Fall ist es eine echt tolle Idee!
    Liebe Grüße! Miriam

  5. >Hallo Runde,

    ich hab ja auch Badebomben selbst gemacht und morgen machen wir uns wieder ran.

    Wir haben auch richtig viel Farbe reingehauen (waren ja vorrangig auch für die Kids) – da hat aber nichts abgefärbt. Wir haben die normalen Lebensmittelfarben, die man auch zum Backen nimmt, benutzt.

    Vielleicht müsst ihr gar nicht soviel ändern. Aber Farbe weg lassen würd ich auf gar keinen Fall – gehört doch unbedingt zum Spaßfaktor!

    Rezept gibts auf meinem Blog:

    http://die-familienmanagerin.blogspot.com/2010/08/rezept-fur-unsere-badekugeln.html

  6. >Wow die sahen neulich auf dem Foto so winzig aus, ich hätte nicht gedacht das die doch sooo groß sind.
    Ich glaube ich mach mich jetzt auch mal dran und bastel 'ne Bombe. *gg*

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>